... Fleisch von Wagyu Rindern aus Schleswig-Holstein

 

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit einer der besten und renommiertesten Wagyu (Kobe)-Ranch der Welt.

Natürlich hier aus Schleswig-Holstein.

 

Der wunderschöne Hof von „Holstein Wagyu“ befindet sich in Negenharrie und widmet sich in erster Linie der Aufzucht und dem Verkauf vollblütiger Wagyu-Rinder.

Nur wenige Tiere werden im Jahr geschlachtet. Insofern wird auch nicht immer alles an Fleisch und Fleischprodukten verfügbar sein.

 

Die Region Kobe in Japan, wo diese prachtvollen Tiere ihren Ursprung haben, war über viele Jahrhunderte eine sehr ärmliche, landwirtschaftlich geprägte Region. Die Rinder wurden dort nicht für den Verzehr gemästet, sondern dienten als Arbeitstiere. Aufgrund mangelhafter Ernährung bildeten sie im Laufe der Zeit die Fähigkeit aus, die aufgenommen Fette intramuskulär einzulagern. Dies unterscheidet die Rasse von allen anderen Rindern der Erde.

In Japan stellte man das fest, als eine Hungersnot die Bevölkerung zwang, die Rinder zu schlachten.

 

Ihr Fleisch hat nur eine dünne Fettauflage und wird von einer gleichmäßigen und extrem feinen Marmorierung durchzogen. Das macht es so ungeheuer zart, saftig und würzig.

Ein voller und unvergesslicher Geschmack.

Ganz nebenbei handelt es sich dabei um die sehr verträglichen und gesunden Omega 3 Fett-säuren (wie beim Lachs).

 

Unterschieden wird Wagyubeef in 12 Marmorierungsstärken und 5 Güteklassen. Bei uns gibt es nur die höchste Güteklasse 5 und eine Marmorierung zwischen 8 und 11.

 

Unsere Tiere sind als reinrassig (Fullblood) zertifiziert.

In der Regel sind sonst überwiegend Kreuzungsrinder (nur ein Elternteil Wagyu) im Handel.

Deren Geschmack? Na ja, Geschmacksache…………

Die Tiere leben in Schleswig-Holstein, während das meiste Fleisch aus den USA, Japan und Australien kommt. Dort ist das Füttern mit genverändertem Kraftfutter (Soja, Mais) zulässig. Wollen Sie das essen?

 

Die Tiere haben die Wahl zwischen einem weitläufigen Stall mit Massagebürsten und Musik und den umliegenden, saftigen Weiden.

Kälber bleiben 8 Monate bei der Mutter, bis diese ihr nächstes Kind erwartet.

Gefüttert werden Wiesengras, Weizen, Mais, Mineralien und Vitamine.

Garantiert keine Wachstumshormone und Antibiotika.

Die Tiere wachsen mindestens 30 Monate auf. („normale“ Rinder etwa 10 Monate).

 

Das Fleisch ist „dry aged“, also mindestens 28 Tage trocken gereift. Der Gewichtsverlust liegt dabei bei etwa 20% Aber erst so wird es wirklich zart und aromatisch.

 

Wir bieten Ihnen, Filetsteaks und Entrecotes bzw. Rumpsteaks. Verschiedene andere Steaks, je nach Verfügbarkeit. Außerdem Bratenstücke, Beinscheiben, und diese köstlichen Brat-würste, eindeutig mit Suchtfaktor  Nicht zu vergessen, die Wiener Würstchen in der Dose.

Alle Fleischstücke und auch die Bratwürstchen werden grundsätzlich tiefgefroren geliefert und von uns auch so verkauft. Das tut der Qualität keinen Abbruch. Im Gegenteil, ein so stark marmoriertes Fleisch wird dann noch zarter.

 

Küchentips: Wagyu sollte durch sein!!! Nicht Englisch oder Medium. Nur auf diese Art verbinden sich die wertvollen Fette mit dem aromatischen Fleisch. Roh oder halbgar schmeckt es wie jedes andere Rindfleisch. Nicht vor dem Braten würzen! In Butterschmalz oder auf dem Grill scharf braten, bis sich eine schöne braune Kruste gebildet hat. Danach für 15 Minuten bei 80 Grad auf einer vorgewärmten Platte im Backofen ruhen lassen. Dann sofort servieren und heiß genießen.

Verzichten Sie auf Saucen, Gewürze und Beilagen. Frisches, helles Brot, ein kleiner Salat und ein schönes Meersalz (gern geräuchert). Sonst nichts!

 

Wir wünschen Ihnen genussvolle Momente.